Abrollbehälter “Hochvolt” – Container für eFahrzeuge

Abrollbehälter Hochvolt

In Brand geratene Fahrzeuge, die elektrisch angetrieben sind und als Stromspeicher eine Lithium-Ionen-Batterie besitzen, reagieren recht heftig falls die Antriebsbatterie betroffen ist. Das thermische Durchgehen der Batterie (ThermalRunnaway) lässt sich nur durch massives Kühlen eingrenzen, bzw. unterbrechen.
Ein Problem hier ist, dass die Batterie im Fahrzeug meist gut gekapselt ist und man nicht ganz so effektiv kühlen kann. Wasser aus Strahlrohren fließt recht schnell ab, bzw. erreicht die Batterie erst gar nicht.
Eine Lösungsmöglichkeit ist hier, das Fahrzeug in einen mit Wasser gefüllten Container zu tauchen. Ob man das allerdings immer und in jedem Fall machen muss und ob das Fahrzeug wirklich bis zur Dachkante versenkt werden braucht, sei dahingestellt.
In diesem Punkt sind sich die Fachleute nicht einig, auch ob solche Container die kommunalen Feuerwehren oder die Abschleppunternehmen vorhalten sollten und ob das überhaupt eine Standardmaßnahme sein sollte.
Um eine Übersicht der Container zu bekommen, habe ich hier eine Aufstellung die gerne ergänzt werden kann. Meldungen gerne an: AB-Hochvolt@pvsafety.de.

Feuerwehren in Deutschland:

  • Werkfeuerwehr Porsche, Wiessach
  • Kreis Paderborn (AB Mulde Wasser, Mehrzwecknutzen)
  • Werkfeuerwehr Audi, Ingolstadt
  • Feuerwehr, Heidelberg (AB Mulde, Mehrzwecknutzen)
  • Werkfeuerwehr VW, Baunatal (Havariebox)
  • Feuerwehr, Neustadt/Holstein
  • VW Sachsen, 3 Stück Fabrikat Jerg
  • Feuerwehr, Ludwigsfelde
  • Berufsfeuerwehr, Erfurt
  • Werkfeuerwehr MTU Friedrichshafen GmbH, Fabrikat Jerg

Feuerwehren in Europa:

  • Werkfeuerwehr Audi, Brüssel
  • Feuerwehr, Schwaz, Tirol
  • Betriebsfeuerwehr Samsung Batteries, Österreich
  • Betriebsfeuerwehr AVL, Österreich

Firmen:

  • Bergungsfirma Vreugdenhil, Haaglanden, Niederlande
  • Autohilfe Zürich, Firebox-Anhänger, Schweiz
  • Abfallentsorgungsfirma, Oranienburg