pvsafety-academy: Moderne Technologien – Schlimm 7 ?

(Werbung) Sichere und effektive Durchführung von Einsätzen gelingt nur mit geschulten Einsatzkräften.

Moderne Technik stellt besondere Anforderungen an Einsatzkräfte, um im Schaden- oder Brandfall sicher und effektiv helfen zu können!
Unwissen oder gar Ängste gefährden den Einsatzerfolg und die Sicherheit für Einsatzkräfte.
Fahrzeuge mit Elektroantrieb oder anderen Antriebsarten stehen aktuell bei Politik und Presse und damit im Fokus der Öffentlichkeit. Man kann sicher sein, dass im Falle eines Unfalls oder Brandes der Feuerwehr ganz genau auf die Finger geschaut werden wird!
Von daher ist es wichtig, kompetent und professionell zu arbeiten.

Erlebt an diesem Samstag zwei interessante Fachvorträge:

– Techn. Hilfeleistung an Fahrzeugen mit alternativen Antrieben und

– Einsatz an Photovoltaikanlagen mit Li-Ionen Stromspeichern.

Manuel Weber und Ulrich Wolf, beides erfahrene Feuerwehrleute, erklären euch, wie die Technik funktioniert, welche Gefahren vorhanden sein können und wie man Einsätze an Fahrzeugen und Anlagen sicher und effektiv abarbeitet.
Jeder Vortrag wird ca. 75 Minuten dauern.
Pausen und ausreichend Zeit für Diskussion und eure Fragen lassen den Tag nicht langweilig werden.
Für Bewirtung ist gesorgt und wer möchte, kann nach der Veranstaltung gerne noch bleiben und neue Kontakte knüpfen oder alte Freundschaften pflegen.

Autorenlesung:

Im Anschluß der Fachvorträge haben wir den Bestsellerautor Horst Heckendorn eingeladen, der aus seinen Werken “Ich bin zu alt für diese Scheiße” und “Man wird nicht jünger durch den Scheiß” vorlesen wird. Wir werden spannende, prägende und kuriose Geschichten aus 30 Jahren Rettungsdienst hören.
Es lohnt sich sicher an diesem Tag nach Bad Hersfeld zu kommen!

Teilnehmerbeitrag: 39 € pro Person (inkl.MwSt.)
Mineralwasser, Kaffee, Kuchen und belegte Brote sind im Teilnehmerbeitrag enthalten.

Ort: 36251 Bad Hersfeld, Gaststätte Klosterbrunnen, Am Windrad 34
Datum: 29. Juni 2019, 14:00 Uhr

Herzlichen Dank an die Firma Brandschutztechnik Müller aus Zierenberg für die Unterstützung! Außendienstmitarbeiter David Röhlich wird u. A. hydraulische Rettungsgeräte von Weber zeigen und weitere Infos für die Teilnehmer bereit halten.
Weiterhin bedanke ich mich bei Alexander Wittke von NH24.de für die werbliche Begleitung des Seminars.

Anmeldung nur unter folgender E-Mail: academy@pvsafety.de

Veröffentlicht unter Ausbildung | Kommentare deaktiviert für pvsafety-academy: Moderne Technologien – Schlimm 7 ?

Wissenschaft – Feuerwehr 《》Feuerwehr – Wissenschaft

(uw) Durch die intensive Beschäftigung mit Photovoltaikanlagen und vor allem mit den Brandereignissen in diesem Zusammenhang hier auf dieser Plattform, kam ich in Kontakt mit Wissenschaftlern, unter anderem vom TÜV Rheinland Energie und Umwelt GmbH und vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme. Im Januar 2012 nahm ich an dem 1. Workshop des TÜV in Köln teil. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Vorträge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wissenschaft – Feuerwehr 《》Feuerwehr – Wissenschaft

Onlineumfrage

(uw) Die Umfrage Sicherheit und Zuverlässigkeit von PV-Anlagen mit Speichersystemen wurde nochmal bis zum 26. April “freigeschaltet”. Wer in dem Thema vertraut ist, kann sich gerne einbringen: Onlineumfrage

Veröffentlicht unter Umfragen | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Onlineumfrage

April, April! – PresseNews: Neuartiger Feuerlöscher ermöglicht sicheres Löschen von eAutos!

Es wäre ja zu schön, um wahr zu sein… Aber dieser Artikel war mein Aprilscherz! Vielen Dank für s Lesen.

(uw) Endlich möglich: Direktes und vor Allem sicheres Löschen der Li-Ionen-Batterie!
Bislang war es sehr schwierig, eine in Brand geratene Li-Ionen-Batterie eines eAutos zu löschen. Die Antriebsbatterie ist so eingebaut, dass die Einsatzkräfte kaum eine Chance haben, Löschmittel wirksam einzusetzen. Zumal immer die Gefahr von tödlichen Stromschlägen besteht, falls man zu nah heran geht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für April, April! – PresseNews: Neuartiger Feuerlöscher ermöglicht sicheres Löschen von eAutos!

PresseNews: In zwei Monaten ist wieder RETTmobil in Fulda

Foto: Messe Fulda GmbH (Archiv)

(Pressemitteilung)
(uw) Die RETTmobil – auch als Messe der Lebensretter bezeichnet – schreibt ihre Erfolgsgeschichte auch im Jahr 2019 fort. Sie hat sich seit ihrer Gründung 2001 europaweit zu der größten und wichtigsten Fachmesse ihrer Art entwickelt.

Das Projekt RETTmobil war von Anfang an auf dem Weg zu  einer internationalen Veranstaltung. 2018 wurden über 500 Aussteller und 29.618 Fachbesucher gezählt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für PresseNews: In zwei Monaten ist wieder RETTmobil in Fulda

Video Feuerwehr München: Brandbekämpfung bei Lithium-Ionen-Akkus

(uw) Hier ein gut gemachtes Video der Feuerwehr München zur Brandbekämpfung von Li-Ionen Akkus.
Link zu youtube

Die dazugehörige Pressemeldung (ots) lest ihr hier:

“Sie stecken in der Zahnbürste, im Smartphone und im E-Bike: Lithium-Ionen-Akkus. Die Technologie ist inzwischen so allgegenwärtig, dass jede Feuerwehr früher oder später damit rechnen kann, einen Lithium-Ionen-Brand bekämpfen zu müssen. Leider weit verbreitet ist der Mythos, dass Brände von Lithium-Ionen-Akkus quasi “unlöschbar” seien.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Video Feuerwehr München: Brandbekämpfung bei Lithium-Ionen-Akkus

#twittergewitter – pvsafety postet Wissenswertes zum Tag des Notrufs auf twitter

(uw) Eigentlich war es eine Aktion von 41 Berufsfeuerwehren, am Tag des Notrufs den ganzen Tag über auf twitter zu posten. Über den Kurznachrichtendienst wurde der Einsatzalltag dargestellt, Tipps zum Notruf gegeben und natürlich auch Nachwuchswerbung gemacht.  Zu finden sind die Beiträge unter dem Hashtag #twittergewitter und #112live.

Auf dem twitter-Kanal von pvsafety gab es Wissenswertes zu PV-Anlagen. Damit das nicht in den Weiten des Netzes untergeht, habe ich hier die tweets zum Nachlesen:

Wusstet Ihr, dass eine Zelle in einen PV-Modul ca. 0,3mm dick ist?

Wusstet Ihr, dass die Gleichspannung einer Zelle in einen PV-Modul ca. 0,5Volt, die eines PV-Moduls ca. 40 Volt und bei Anlagen auf EFH i.d.R. zw. 350 und 700 Volt beträgt?

Wusstet Ihr, dass man elektr. Anlagen mit Wasser löschen kann, wenn man die Strahlrohrabstände nach DIN VDE 0132 einhält? Bei PV-Anlagen (Niederspannung) sind es 1 Meter für Sprüh- u. 5 Meter bei Vollstrahl mit dem CM-Rohr.

Wusstet Ihr, dass Mondlicht oder die Strassenbeleuchtung nicht ausreicht, um bei einer PV-Anlage eine gefährliche Gleichspannung zu erzeugen?

Wusstet Ihr, dass das Dach mit einer PV-Anlage mit ca. 20 kg pro PV-Modul belastet wird?

Wusstet Ihr, dass ein PV-Stromspeicher mit einer Notstromfunktion ausgestattet sein kann und im Gebäude auch bei abgeschaltetem Stromnetz noch elektrische Spannung vorhanden sein kann?

Wusstet Ihr, dass Löschschaum nicht geeignet ist, eine PV-Anlage so abzudecken, dass diese keinen Strom mehr produziert?

Wusstet Ihr, dass der s.g. DC-Freischalter in PV-Anlagen erst ab 2006 verpflichtend eingebaut werden musste u. die DC-Ltg. von den PV-Modulen bis zu diesem Schalter bei Lichteinfall auf die Modulfläche spannungsführend sind?

Wusstet Ihr, dass Einsatzkräfte der Feuerwehr und keine Elektrofachkräfte sind, trotzdem Schalthandlungen an elektr. Einrichtungen tätigen dürfen? Aber nur, wenn die Einrichtungen “haushaltstypisch” u. gefahrlos zu erreichen sind!

Wusstet Ihr, dass pvsafety Schulungen für Einsatzkräfte der Feuerwehr anbietet? Wenn nicht, einfach mal auf der Website schauen 🙂 Herzlichen Dank fürs Lesen der Infos anlässlich des #twittergewitters heute. Stay safe!

Soweit die tweets am Tag des Notrufs, dem 11.2. #112

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für #twittergewitter – pvsafety postet Wissenswertes zum Tag des Notrufs auf twitter

PresseNews: Die Messe der Lebensretter in Topform – In 100 Tagen beginnt die RETTmobil 2019

(Pressemitteilung)
(uw) Heute in 100 Tagen beginnt die 19. RETTmobil 2019 vom 15. bis 17. Mai in Fulda und bestätigt ihre hohe Qualität als Internationale Leitmesse für Rettung und Mobilität.
Erneut ist die 19. Auflage eine Leistungsschau der Superlative. Auf dem 70.000 qm großen Ausstellungsgelände werden in 20 Ausstellungshallen und einem umfangreichen Freigelände über 500 Aussteller aus 20 Nationen ihre Erzeugnisse präsentieren.
Angesichts der 10 Tage nach der Messe stattfindenden Europawahl ist die Anzahl
der europäischen Aussteller ein deutliches Zeichen des Zusammenwachsens
unseres Kontinents.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für PresseNews: Die Messe der Lebensretter in Topform – In 100 Tagen beginnt die RETTmobil 2019

PresseNews: Neuer VdS-Lehrgang „Drohnen Operator“

Für Flüge mit Drohnen ab 2 kg Gesamtgewicht ist ein Kenntnisnachweis notwendig. Im neuen VdS-Lehrgang kann dieser Nachweis erworben werden.

(Pressemitteilung)
Mit Theorie und Praxis zum anerkannten „Drohnenführerschein“
(uw) Köln, 8. Januar 2019. Drohnen werden heute für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt, zum Beispiel in der Logistik, zur Unterstützung der Sicherheitsmaßnahmen von Polizei, Feuerwehr und Sicherheitsdienstleistern, für die Inspektion schwer zugänglicher Stellen an Bauwerken und sogar in der Landwirtschaft, Archäologie und Geodäsie.

Damit die Sicherheit auch beim Führen der Drohne selbst gewährleistet ist, wird seit dem 1.10.2017 für Flüge mit einer Drohne ab 2 kg Gesamtgewicht ein Kenntnisnachweis gemäß § 21d LuftVO benötigt (auch „Drohnenführerschein“ genannt). Dieser Nachweis darf nur durch eine vom Luftfahrt-Bundesamt anerkannte Stelle vergeben werden und ist fünf Jahre gültig. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für PresseNews: Neuer VdS-Lehrgang „Drohnen Operator“

Neues aus der Forschung: Magnesium-Batterien – Aufbruch in Post-Lithium-Zeitalter

Forschende am HIU montieren Magnesiumbatterien unter Argon-Schutzgas. (Foto: Laila Tkotz/KIT)

(Pressemitteilung)
(uw) 03.01.2019, Karlsruhe: Im europäischen Forschungsprojekt E-MAGIC entwicklen KIT und Helmholtz-Institut Ulm (HIU) gemeinsam mit Kooperationspartnern eine magnesiumbasierte Energiespeichertechnologie.

Leistungsfähiger, günstiger und sicherer als Lithium-Ionen-Batterien: Das erhoffen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) sowie ihre Kooperationspartner von neuartigen Magnesium-Batterien, die sie im Forschungsprojekt E-MAGIC entwickeln wollen. Das von der Europäischen Union (EU) mit über 6,5 Millionen Euro finanzierte Forschungsprojekt bündelt relevante Aktivitäten verschiedener europäischer Wissenschaftsinstitutionen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Neues aus der Forschung: Magnesium-Batterien – Aufbruch in Post-Lithium-Zeitalter